Home   Kontakt   Impressum   WIAP MEMV    Sprachen   News   Neumaschinen   Umbauten  

        

       

Umbau Retrofit Eisenbahnrad Drehmaschine Heid WIAP

 

Die konventionelle Kopier- Drehmaschine Heid soll eine neue CNC Steuerung bekommen. Automatische Getriebe Schaltung, Vollverschalung und Späneförderer. Totalrevision. Einfaches parametrisiertes Programmieren, von WIAP konzipierte und erstellte CNC-Programme. Neue Kugelrollspindeln 63-er in der Z Achse und in der X-Achse 50-er. Das Bett neu geschliffen; Schlitten neu eingeschabt. Neue Spannvorrichtung mit WIAP Spannkonzept, Doppelspannzylinder, damit im Betrieb die Futterspannung für das Schruppen und Schlichten mit 2 Spanndrücken arbeiten kann. Neues, automatisches Schmiersystem. 4-fach Kopfrevolver für ein Kollosionsarmes Drehen der Eisenbahnräder. Die Maschine produziert bei der Bundesbahn.

 

Fotobericht pdf

 

 

Bild 1: Fertige Maschine nach dem Umbau. WU5291

 

Aufgabe:  Die konventionelle Kopier- Drehmaschine Heid soll eine neue CNC Steuerung bekommen. Durch den ganzen Umbau soll es eine neue CNC Maschine mit automatischer Getriebe Schaltung, Vollverschalung und Späneförderer werden. Es ist eine Totalrevision. Sehr einfaches parametrisiertes Programmieren, von WIAP konzipierte und erstellte CNC- Programme. Neue Kugelrollspindeln 63-er in der Z Achse und in der X-Achse 50-er. Das Bett neu geschliffen; Schlitten neu eingeschabt. Neue Spannvorrichtung mit WIAP Spannkonzept, Doppelspannzylinder, damit im Betrieb die Futterspannung für das Schruppen und Schlichten mit 2 Spanndrücken arbeiten kann. Neues, automatisches Schmiersystem. 4-fach Kopfrevolver für ein Kollosionsarmes Drehen der Eisenbahnräder. Die Maschine produziert  bei der Bundesbahn.  

 

 

Bild2: Alte konv. Maschine vor dem Umbau am alten Standort beim Kunden. WU5205

 

Bild 3: Eine konventionelle Maschine, Baujahr 1950, aus Österreich von der Firma Heid in Stockerau hergestellt, wird von der Wiap umgebaut. WU5200

 

 

 

Bild 4: Das ganze Bett wird nach dem Schleifen neu ausgerichtet. WU5250

 

 

 

Bild 5: Diese robuste, konventionelle Drehmaschine wird jetzt eine CNC-Maschine.

WU5246

 

 

 

 

Bild 6: Wenn so eine Maschine zerlegt wird, benötigt es viel Platz. WU5210

 

 

 

Bild 7: Viel Material wurde zusammengekauft. WU5252

 

 

Bild 8: Die Maschine bekam einen 4-fach Kopfrevolver.  WU5258

 

 

Bild 9: Auch der X-Spindelanbau mit dem Vorschubmotor Anbau ist von uns neu konstruiert worden. Das ganze Schmiersystem ist auch für Kurzhubbewegungen ausgelegt, d.h. genügend Schmierstellen. WU5260

 

 

Bild 10: Jetzt ist auch der Spindelstock neu aufgesetzt worden. Diese Maschine hat eine Besonderheit: die Spitzenhöhe kann auf eine unterschiedliche Spitzenhöhe

verstellt werden. WU5224

 

 

 

Bild 11: Aus einem konventionellen Spindelstock eine vollautomatische Lösung zu machen war interessant.

Ein Hebel mit 3 Stellungen wurde mit 2 Zylindern ausgerüstet. Alle Positionen

überwacht, damit ein sauberes Getriebeschalten auch möglich war. Die Getriebe-

schaltung wurde pneumatisch gemacht. WU5270

 

 

 

Bild 12: Der Spindelmotor wurde hinten am Spindelstock montiert.

Das Hydraulikaggergat für die grosse 2-Druck-Kraftspannvorichtung.

WU5262

 

 

 

Bild 13: Auch die gesamte elektrische Planung ist von Wiap. Der Vorteil: alles aus einer Hand. WU5268

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bild 14: Der ganze Z-Motoren Anbau mit der Kugelrollspindel wurde von uns konstruiert und auch hergestellt. Die ganze Konstruktion wurde ohne Herstellzeichnung von Heid gemacht, alles Vorort aufgenommen und konstruiert. WU5254

 

 

Bild 15: Dieses Doppelhub Spezialfutter wurde als Sonderkonstruktion für unsere Anwendung konstruiert und von einem renommierten Europäischen Futterhersteller hergestellt. WU5296

 

 

 

Bild 16: Der Spindelmotor wurde hinten am Spindelstock montiert.

Das Hydraulikaggergat für die grosse 2-Druck-Kraftspannvorichtung.

WU5262

 

  

Bild 17: Die ganze Blechverschalung wurde neu konstruiert.

2 Späneförderer von hinten waren nötig, weil die Aussparungen im Bett dafür am besten

geeignet waren. WU5264

 

 

 

Bild 18: Ernst Beck, „Hämpu“ im Einsatz bei der Lieferung der Maschine. Die jetzt fertige Maschine wird im Werk Wiap verladen und  zum Kunden geliefert.

Mit dem Tiefgang Anhänger. WU5286

 

Bild 19: Noch alles binden, dann geht es weg zum Endkunden. WU5285

 

 

Bild 20: Die Z-Kugelrollspindel ist bei der Wiap immer, dank dem Untergriff Spindelbefestigungssystem, eine gut geschützte Kugelrollspindel. WU5286c

 

 

Bild 21: Das Spezial Futter, welches für diese Anwendung hergestellt wurde, mit dem 4 Fach Revolver. WU5295

 

Bild 22: Spurkränze drehen ist ein besonders Thema. Doch die CNC-Technik kennt da keine Grenzen. Im Gegensatz zum früheren Kopierdrehen, sicher viel einfacher. WU5287b

 

Bild 23: Dieser Doppelwerkzeughalter ermöglicht mit Doppelwerkzeug zu arbeiten. WU5266

 

 

Bild 24: Endprodukt, welches mit der Maschine hergestellt wird. Tausende solche Räder

hat diese Maschine produziert. WU5294

 

Bild 25: Ein Umbau Konzept: Erstellt und konstruiert von A bis Z von der Wiap ohne Dritt-

unterstützung. Das ist möglich, weil die Wiap eigene CNC Drehmaschinen herstellt. Und jahrzehnte lange Erfahrung in Sachen Drehen hat. Und heute ist die zweite Generation der Wiap da, welche noch besser werden will, was auch dank der Elektronik immer einfacher wird. WU5290d

 

Bild 26: Und so sieht sie aus, komplett auf eine CNC-Maschine umgebaut. WU5293

 

Bild 27: Die Maschine beim Kunden platziert. Das ist immer alles im Lieferumfang. Alles von A bis Z wird von der Wiap gemacht. Keine Dritten, somit auch keine Koordinations-

Planung für den Kunden nötig, was auch die Kosten kontrollierbarer macht. Hier steht

die Maschine schon in der Produktion. WU5290

 

 

 

 

 

 

 

 

Hersteller   und Vertrieb, Konstruktion

elektrisch und mechanisch   

alles aus einer Hand

 

 

WIAP ® AG Ltd SA

Industriestrasse 48L

CH-4657 Dulliken

 

Telefon: ++41 62 752 42 60

Telefax­: ++41 62 752 48 61

wiap@widmers.info

www.widmers.info  /  www.wiap.ch

 

 

 

Home   Kontakt   Impressum   WIAP MEMV    Sprachen   News   Neumaschinen   Umbauten